Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: 
Schrift:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift vergrößern

Mitteilungen - Wirtschaft und Verkehr

StGB NRW-Mitteilung 804/2004 vom 30.09.2004

Investitionsbedarf des ÖPNV 2003 bis 2012

Der VDV hat jetzt eine Studie über den Investitionsbedarf des ÖPNV 2003 bis 2012 erstellen lassen. Darin kommt er zu dem Ergebnis, dass der derzeit erreichte Ausbauzustand des ÖPNV auch nach 35 Jahren öffentlicher Förderung nach wie vor nur ein Zwischenstadium sein könne. Die Fahrgastzahlen seien nämlich seit Jahren steigend. Auch im SPNV bestehe bundesweit noch ein großes Potential zur Verlagerung von Kfz-Verkehr auf die Bahn. Kfz-Dichte und Gesamtfahrleistungen im Individualverkehr zeigten zudem weiterhin eine steigende Tendenz, so dass der Verkehrsraum für den PKW-Verkehr in Zukunft eher weiter eingeschränkt werde.

Um sachbezogen und mit nachvollziehbaren Fakten die Diskussion um die künftig erforderlichen Investitionsmittel im ÖPNV führen zu können, wurden in der Untersuchung die mittel- bis langfristig erforderlichen Maßnahmen und die dafür benötigten Finanzmittel erhoben und ausgewertet. In der Summe wurde daraufhin ein Gesamtinvestitionsbedarf von etwa 19 Mrd. Euro im Zeitraum von 2003 bis 2007 sowie von 16,396 Mrd. Euro im Zeitraum von 2008 bis 2012 ermittelt.

Die Mittel werden nach Angaben des VDV für unterschiedliche Maßnahmen benötigt:

• ca. 40 % für die Beschaffung von Fahrzeugen (etwa 18.500 Busse und knapp 4.000 Schienenfahrzeugeinheiten)
• ca. 60 % überwiegend für Erweiterung und Verbesserung der Infrastruktur und von Betriebseinrichtungen. So z.B. sollten allein im städtischen Bereich ca. 560 km Strecken für U-Bahnen, Stadt- und Straßenbahnen neu- oder ausgebaut werden.
• weitere Maßnahmen beträfen Haltestelleneinrichtungen, Beschleunigungsmaßnahmen, Betriebsleitsysteme, Park+Ride-Systeme, barrierefreier Ausbau von Stationen usw.
• Mittel zur Verbesserung der Fahrgastbedienung, z.B. elektronische Fahrgastinformationssysteme.

Weitere Informationen sind unter der Internet-Adresse: www.vdv.de/Medienservice abrufbar.

Az.: III/1 441-51

  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed
Video-Dokus StGB NRW

Termine - Projekte

Initiativen - Portale