Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: 
Schrift:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift vergrößern
  • Deutsch
  • English

Heft Juli-August 2016

Integration

Bücher und Broschüren

Der Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen gibt regelmäßig Bücher und Broschüren als praktische Hilfe für Verwaltung und Ratsmitglieder heraus. Außerdem sind Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des StGB NRW als Autoren und Autorinnen an Buchprojekten externer Verlage und Institutionen beteiligt.

Informationen zum Widerruf einer Bestellung

Verbandsnahe Publikationen

Publikationen des StGB NRW

Handlungsleitfaden Flüchtlingsintegration

Der Handlungsleitfaden Flüchtlingsintegration wurde vom Präsidium des Städte- und Gemeindebundes NRW am 02.03.2016 beschlossen. Er benennt Arbeitsfelder und Themengebiete, in denen die Kommunen bei der Integration von Flüchtlingen aktiv werden können. Gleichzeitig enthält der Leitfaden Hinweise, wie andere gesellschaftliche Gruppen und Akteure der örtlichen Gemeinschaft in die Integrationsarbeit einbezogen werden können.

Bestellen

weitere Informationen

  • Mai 2016
  • A 4
  • 24 Seiten

Positionspapier "Personalentwicklung" (Einleger StGRat 12/2015)

Dieses Positionspapier ist auf Initiative des StGB NRW-Gleichstellungs-Ausschusses erarbeitet und vom Präsidium des Verbandes am 19.08.2015 beschlossen worden.

Bestellen

 

 

Radverkehr in Städten und Gemeinden

Hrsg. Städte- und Gemeindebund NRW

Die Broschüre „Radverkehr in Städten und Gemeinden“, erstellt gemeinsam mit der AG fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW sowie dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club NRW, untersucht das Potenzial des Fahrradverkehrs als zentralem Baustein einer neuen Nahmobilität. Sie nennt Beispiele einer Fortentwicklung  des Fahrradfahrens - hin zu einer Verkehrspraxis, die nicht nur den Transport von Personen und Gütern ermöglicht, sondern auch die Umwelt schont,  die Gesundheit fördert und dem Städtebau positive Impulse gibt.

Bestellen

weitere Informationen

  • Autoren und Autorinnen:
    Christine Fuchs, Vorstand der Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e. V. (AGFS), Horst-Heinrich Gerbrand, Beigeordneter für Verkehr beim Städte- und Gemeindebund NRW, Michael Groschek, Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Ulrich Kalle, Geschäftsführer des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club, Landesverband Nordrhein-Westfalen (ADFC NRW), Franz Linder, Inhaber der P.3 Agentur für Kommunikation und Mobilität, Roland Thomas, Hauptreferent für Verkehr beim Städte- und Gemeindebund NRW
  • November 2014
  • 21 x22 cm
  • 44 Seiten

 

 

Werkstattgespräch „Zukunft des kommunalen Schuldenmanagements“

Die Handreichung wurde erarbeitet von

•           Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen

•           Städtetag Nordrhein-Westfalen

•           Landkreistag Nordrhein-Westfalen

•           NRW.BANK

in Kooperation mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft IVC Public Service und PKF Fasselt Schlage Lang und Stolz, Wirtschaftsprüfung und Beratung.

Bestellen

 

weitere Informationen

Die Dokumentation zu einem Werkstattgespräch mit dem Thema „Zukunft des kommunalen Schuldenmanagements“ enthält als Anlage den aktuellen Krediterlass des NRW-Innenministeriums vom 04.09.2009 sowie eine Muster-Dienstanweisung für den Einsatz von derivativen Finanzinstrumenten im kommunalen Zins- und Schuldenmanagement. 

•           September 2009

•           A 4

•           55 Seiten

Geschäftsbericht 2012-2014

Über die Arbeit des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen informiert der Geschäftsbericht. Dieser liegt aktuell als Themenschwerpunkt der Verbandszeitschrift STÄDTE- UND GEMEINDERAT 11/2014 für den Zeitraum 2012 bis 2014 vor.

Bestellen

weitere Informationen

Auf 56 Seiten (Format DIN A 4) enthält er Kurzdarstellungen zu folgenden Themen:

  • Aus dem Städte- und Gemeindebund NRW
  • Recht und Organisation
  • Informationstechnologie
  • Schule
  • Kultur und Sport
  • Jugend und Soziales
  • Wirtschaft und Verkehr
  • Planen und Bauen
  • Umwelt
  • Finanzen und Steuern
  • Kommunalwirtschaft

Darüber hinaus informiert der Geschäftsbericht über herausragende Ereignisse (Veranstaltungen, Jubliäen) der vergangenen Jahre und gibt eine Übersicht über die Mitglieder in den verschiedenen Gremien.

Geschäftsbericht 2010-2012

Über die Arbeit des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen informiert der Geschäftsbericht. Dieser liegt aktuell als Themenschwerpunkt der Verbandszeitschrift STÄDTE- UND GEMEINDERAT 9/2012 für den Zeitraum 2010 bis 2012 vor. 

Bestellen

weitere Informationen

Auf 56 Seiten (Format DIN A 4) enthält er Kurzdarstellungen zu folgenden Themen:

  • Verbandsgeschehen
  • Recht und Organisation
  • Schule und Kultur
  • Sport
  • Soziales und Jugendhilfe
  • Gesundheitswesen
  • Planen und Bauen
  • Verkehr, Wirtschaftsförderung und Erschließung
  • Umwelt, Abfall, Abwasser
  • Finanzen und Steuern
  • Sparkassen und öffentliche Einrichtungen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Medien

Darüber hinaus informiert der Geschäftsbericht über herausragende Ereignisse (Veranstaltungen, Jubliäen) der vergangenen Jahre und gibt eine Übersicht über die Mitglieder in den verschiedenen Gremien.

Geschäftsbericht 2007-2009

Über die Arbeit des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen informiert der Geschäftsbericht. Der Geschäftsbericht für die Jahre 2007 bis 2009 (Broschüre) kann kostenfrei beim Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen bestellt werden. Frühere Geschäftsberichte werden - soweit noch vorhanden - auf Wunsch ebenfalls zugesandt.

Bestellen

weitere Informationen

Auf 72 Seiten (Format DIN A 4) enthält er Kurzdarstellungen zu folgenden Themen:

  • Verbandsgeschehen
  • Recht und Organisation
  • Schule und Kultur
  • Sport
  • Soziales und Jugendhilfe
  • Gesundheitswesen
  • Planen und Bauen
  • Verkehr, Wirtschaftsförderung und Erschließung
  • Umwelt, Abfall, Abwasser
  • Finanzen und Steuern
  • Sparkassen und öffentliche Einrichtungen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Medien

Darüber hinaus informiert der Geschäftsbericht über herausragende Ereignisse (Veranstaltungen, Jubliäen) der vergangenen Jahre und gibt eine Übersicht über die Mitglieder in den verschiedenen Gremien.

Geschäftsbericht 2005-2007

Über die Arbeit des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen informiert der Geschäftsbericht. Der Geschäftsbericht für die Jahre 2005 bis 2007 (Broschüre) kann kostenfrei beim Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen bestellt werden.

Bestellen

weitere Informationen

Auf 72 Seiten (Format DIN A 4) enthält er Kurzdarstellungen zu folgenden Themen:

  • Verbandsgeschehen
  • Recht und Organisation
  • Schule und Kultur
  • Sport
  • Soziales und Jugendhilfe
  • Gesundheitswesen
  • Planen und Bauen
  • Verkehr, Wirtschaftsförderung und Erschließung
  • Umwelt, Abfall, Abwasser
  • Finanzen und Steuern
  • Sparkassen und öffentliche Einrichtungen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Medien

Darüber hinaus informiert der Geschäftsbericht über herausragende Ereignisse (Veranstaltungen, Jubliäen) der vergangenen Jahre und gibt eine Übersicht über die Mitglieder in den verschiedenen Gremien.

Klimaschutz in der Kommune

Hrsg. Städte- und Gemeindebund NRW

Die Arbeitshilfe begründet, warum Kommunen aktiv einen Beitrag zum Klimaschutz leisten sollten, und nennt dafür exemplarisch Handlungsfelder. Von neun Kommunen werden Praxisbeispiele geschildert. Eine übersichtliche Linkliste zum Thema rundet die Arbeitshilfe ab.

Bestellen

weitere Informationen

  • Autoren und Autorinnen:
    Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Städtebauliche Erneuerung des StGB NRW
  • Juni 2008
  • A 4
  • 44 Seiten
  • Einzelexemplare kostenfrei

Arbeitshilfe "Baukultur"

Erstellt von der StGB NRW-Arbeitsgruppe Städtebauliche Erneuerung

Unter dem Eindruck des demografischen Wandels gewinnt Baukultur als Standortfaktor zunehmend an Bedeutung. Die Arbeitshilfe gibt eine Definition von Baukultur und zeigt Wege auf, in den Städten und Gemeinden das qualitätvolle Bauen zu fördern. Insbesondere wird der Einfluss von Öffentlichkeitsarbeit und die Rolle der Bauverwaltung als Motor von Baukultur erörtert. Ein Tableau der wichtigsten Akteure in Sachen Baukultur rundet die Arbeitshilfe ab.

Bestellen

weitere Informationen

  • Autoren und Autorinnen:
    StGB NRW-Arbeitsgruppe Städtebauliche Erneuerung
  • Mai 2006
  • DIN A 4
  • 16 Seiten
  • Auflage 2000
  • Einzelexemplare kostenlos zu beziehen beim StGB NRW, Postfach 10 39 52, 40030 Düsseldorf, Telefax 0211-4587-211

Handreichung "Gestaltungssatzungen"

erstellt von der StGB NRW-Arbeitsgruppe Städtebauliche Erneuerung

Die qualitätvolle Gestaltung öffentlicher wie privater Bauten ist eine Daueraufgabe und daher stets aktuelles Thema für Kommunalpolitik und -verwaltung. Die Handreichung "Gestaltungssatzungen" gibt eine Fülle praxisgerechter Hinweise zur rechtssicheren Anwendung eines wichtigen Planungsinstrumentes. Dabei werden nicht nur Rahmenbedingungen und Umsetzungshinweise, sondern auch Vorschläge über alternative Wege zu einer guten Gestaltung formuliert.

Bestellen

weitere Informationen

  • Autoren und Autorinnen:
    StGB NRW-Arbeitsgruppe
    Städtebauliche Erneuerung
  • Februar 2003
  • DIN A 4
  • 32 Seiten
  • div. Abbildungen
  • Einzelexemplare kostenlos zu beziehen beim StGB NRW, Postfach 10 39 52, 40030 Düsseldorf, Telefax 0211-4587-211

Gestaltungsbeirat - Leitfaden

erstellt von der StGB NRW-Arbeitsgruppe Städtebauliche Erneuerung

Der Leitfaden erläutert die Ziele, Rechtsgrundlagen und die organisatorische Umsetzung des Planungs-Instrumentes "Gestaltungsbeirat". Beigefügt ist eine Muster-Geschäftsordnung eines Beirates für Stadtgestaltung. Aufgrund der knappen und allgemein verständlichen Darstellung eignet sich die Broschüre gleichermaßen für Fachleute und kommunal Interessierte.

Bestellen

weitere Informationen

  • Dezember 2001
  • DIN A 4
  • 12 Seiten
  • Einzelexemplare kostenfrei zu beziehen beim StGB NRW, Postfach 10 39 52, 40030 Düsseldorf, Telefax 0211-4587-211

Stadtmarketing - Leitfaden

erstellt von der StGB NRW-Arbeitsgruppe Städtebauliche Erneuerung

Unter dem Titel "Stadtmarketing" werden seit Jahren unterschiedliche Konzepte verfolgt. Ausgangspunkt sind häufig Probleme wie mangelnde Attraktivität der Innenstadt, Umsatzprobleme des Handels sowie konkurrierende Projekte am Stadtrand, in Nachbarstädten oder Nachbarregionen. Der Leitfaden behandelt die verschiedenen Aspekte des Stadtmarketing und gibt Anregungen, wie Stadtmarketing zu organisieren ist.

Bestellen

weitere Informationen

  • Februar 2000
  • DIN A 4
  • 8 Seiten
  • Einzelexemplare kostenfrei zu beziehen beim StGB NRW, Postfach 10 39 52, 40030 Düsseldorf, Telefax 0211-4587-211

Verbandsnahe Publikationen

Kommunalabgabengesetz für das Land Nordrhein-Westfalen

Der Kommentar zum Kommunalabgabengesetz für Nordrhein-Westfalen (KAG) gliedert sich in die Abschnitte: Allgemeine Vorschriften, Die einzelnen Abgaben, Verwaltungsverfahren, Straf- und Bußgeldvorschriften, Schlussvorschriften. Neben den “Steuern”, “Verwaltungsgebühren” und “Gebühren für Beiträge und Umlagen der Wasser- und Bodenverbände und Zweckverbände” gelten die Bestimmungen über “Benutzungsgebühren” und “Beiträge” als besonders auslegungsbedürftige Regelungen des KAG.

Die Kommentierung der Rechtsvorschriften im Werk (z.B. Abfallentsorgungsgebühren, Abwassergebühren, Straßenreinigungsgebühren, Hundesteuer, Vergnügungssteuer - z.T. mit Mustersatzungen) basiert auf der Grundlage des Landesrechts und der Rechtsprechung in Nordrhein-Westfalen.Der kompetente Praxis-Kommentar eignet sich für die gesamte Kommunalverwaltung, Zweckverbände, für kommunale Unternehmen, Mandatsträger und Dienstleister, Verwaltungsgerichte und Fachanwälte.

weitere Informationen

Autoren: Claus Hamacher, Städte- und Gemeindebund NRW, Edgar Lenz, Stadt Monheim am Rhein, Dr. jur. Matthias Menzel, Städte- und Gemeindebund NRW, Dr. jur. Peter Queitsch, Städte- und Gemeindebund NRW, Kommunal Agentur NRW GmbH, Dr. iur. Jörg Rohde, Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Ass. jur. Michael Rudersdorf, Stadt Leverkusen, Dipl. Verwaltungswirt (FH), Dr. jur. M.A. Otmar Schneider, Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen, Frank Stein, Ass. jur., Stadt Leverkusen, Roland Thomas, Stadt Bad Salzuflen.

Zu beziehen über den Kommunal- und Schul-Verlag
Tel. 0611-88086-10, oder: vertrieb@spam.kommunalpraxis.de .

Kommentar

  • Stand: inkl. 19. Nachlief. Febr. 2016
  • 1.560 Seiten, Loseblattausgabe (in 2 Ordnern)
  • Format 16,5 x 23,5 cm
  • Preis: 119,00 Euro
  • ISBN 978-3-8293-0455-9

Gutachten: Verfassungsrechtliche Grundlagen der Finanzierung der Kommunen in Nordrhein-Westfalen

Das Gutachten von Prof. Dr. Klaus Lange, Univ. Gießen, beantwortet zentrale Rechtsfragen zum grundgesetzlichen Schutz der kommunalen Selbstverwaltung und zu den verschiedenen Rechtsschutzmöglichkeiten für die Städte, Kreise und Gemeinden. Es macht deutlich, dass unterschieden werden muss zwischen einer angemessenen Finanzausstattung, die unter den Vorbehalt der finanziellen Leistungsfähigkeit des jeweiligen Bundeslandes gestellt werden darf, und einer Mindestausstattung, die weiterer Relativierung entzogen ist. Somit empfiehlt das Gutachten eine Neuformulierung des Artikels 79 der nordrhein-westfälischen Landesverfassung.

weitere Informationen

Herausgeber: Städte- und Gemeindebund NRW, Städtetag NRW, Landkreistag NRW

  • 1. Auflage
  • Dezember 2015
  • Format A 4
  • 78 Seiten
  • ISBN 978-3-921784-42-6

Als Lese-Pdf herunterzuladen - kein Versand der gedruckten Version

Leitfaden für die Ratsarbeit

Der Leitfaden richtet sich an kommunale Mandatsträger und behandelt Themen wie die Stellung des Rates, der Ratsmitglieder, des Bürgermeisters sowie der Ausschüsse. Statt auf theoretische Erörterung einzelner Vorschriften wird auf Verständlichkeit sowie praxisrelevante Fallgestaltung Wert gelegt. Insofern hat sich der Leitfaden auch als Hilfestellung für die Mitarbeiter/innen der Kommunalverwaltung bewährt.

weitere Informationen

Autoren: Hans Gerd von Lennep u. Dr. Hanspeter Knirsch
Hans-Gerd von Lennep ist Geschäftsführer a. D. des Städte- und Gemeindebundes NRW
Dr. Hanspeter Knirsch war Beigeordneter und Stadtkämmerer in diversen NRW-Kommunen

  • 6. Auflage
  • Februar 2014
  • Format A 5
  • 234 Seiten
  • Preis 21 Euro (1-20 Exempl.), darüber hinaus Staffelpreise
  • ISBN 978-3-00-045057-0

Zu beziehen bei Fa. Schaab & Co. GmbH, Velberter Str. 6, 40227 Düsseldorf, Tel.: 0211-977 81-0, http://www.schaabduesseldorf.de

 

 

Straßenreinigung und Winterdienst in der kommunalen Praxis

Die Neuauflage des Handbuchs beschreibt ausführlich die komplizierte Rechtslage für Straßenreinigung und Winterdienst in Städten und Gemeinden und berücksichtigt dabei viele aktuelle Grundsatzentscheidungen der Obergerichte und des Bundesgerichtshofes. Der Autor schildert anschaulich typische Probleme aus der Praxis und bietet gut umsetzbare Lösungen. Zahlreiche Beispiele sowie Vertrags- und Satzungsmuster machen dieses Buch zu einem kompetenten Ratgeber und zum praxisorientierten Nachschlagewerk insbesondere für Kommunalbedienstete in den Rechts-, Ordnungs-, Bau-, Bauverwaltungs- und Versicherungsämtern, in Bauhöfen und Gebührenabteilungen sowie für Fachanwälte für Verwaltungsrecht und Richter an Verwaltungs- und Zivilgerichten, für Kommunal- und Haftpflichtversicherer, aber auch für reinigungspflichtige Bürger/innen.

weitere Informationen

  • Autor: Dr. Manfred Wichmann, Hauptreferent a. D. beim Städte- und Gemeindebund NRW
  • ISBN: 978-3-503-15465-4
  • fester Einband
  • 7. neu bearbeitete und erweiterte Auflage
  • 724 Seiten
  • Erschienen: 2013
  • Preis: 98 Euro (D)
  • zu beziehen über den Erich Schmidt Verlag GmbH & Co.KG, Genthiner Str. 30 G, 10785 Berlin, Mail: ESV@spam.ESVmedien.de , Internet: www.ESV.info oder kostenfrei aus dem deutschen Festnetz über 0800-2500-850

Städte und Gemeinden in sozialen Netzwerken - Motivation, Nutzen und Kosten

Soziale Netzwerke sind mittlerweile ein anerkannter Kommunikationskanal für die Öffentlichkeitsarbeit von Städten und Gemeinden. Welche Formen sich dabei herausgebildet haben und welche Regeln es zu beachten gilt, beschreibt diese Broschüre. Ergänzt wird der Leitfaden durch die Social Media Guidelines des DStGB von 2012.

weitere Informationen

Hrsg. Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund
in Zusammenarbeit mit dem
Deutschen Städte- und Gemeindebund

  • Autorin: Jessica Schmucker
  • Koautoren und Koautorinnen:
    Thorsten Bullerdiek, Prof. Dr. Tobias Gostomzyk, Franz-Reinhard Habbel, Nicole Kempe, Susanne Schröer, Christian Tombrägel
  • Hannover 2012
  • A 4
  • 64 Seiten
  • Preis: 15 Euro zzgl. Versand
  • Vertrieb über den Gemeindeservice, Arnswaldtstraße 28,
    30159 Hannover, E-Mail: poplat@spam.nsgb.de   

Handbuch Interkommunale Zusammenarbeit Nordrhein-Westfalen

Hrsg. von Dr. Bernd Jürgen Schneider
Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes NRW

Im Mittelpunkt des Werks, das in der 2. aktualisierten Auflage vorliegt, stehen die rechtlichen Aspekte interkommunaler Zusammenarbeit. Zahlreiche Autoren, allesamt ausgewiesene Fachleute, beschäftigen sich mit den unterschiedlichen Facetten dieser Thematik. Dargestellt werden Rechtsformen wie auch Probleme und Möglichkeiten der interkommunalen Zusammenarbeit, etwa im Vergabe- und Steuerrecht. Praktikern kann das Buch eine Hilfe sein bei der Umsetzung sämtlicher Projekte im Bereich interkommunaler Zusammenarbeit. Daher werden neben den grundsätzlichen Fragen auch zahlreiche Beispiele dargestellt.

weitere Informationen

2. Auflage 2012

  • Autoren und Autorinnen:
    Dr. Dirk Ahrens-Salzsieder
    Prof. Dr. Frank Bätge
    Michael Becker
    Annette Brandt-Schwabedissen
    Rudolf Graaff
    Wolfgang Graß
    Claus Hamacher
    Martin Lehrer
    Hans-Gerd von Lennep
    Dr. Matthias Menzel
    Dr. Peter Queitsch
    Dr. Bernd Jürgen Schneider
    Roland Thomas
    Friedhelm Weiler
    Anne Wellmann
    Dr. Bernd Wuschansky
  • August 2012
  • ISBN 978 - 3-7922-0122-0
  • DIN A 5
  • 300 Seiten
  • Preis 27,90 Euro
  • Zu beziehen beim Verlag W. Reckinger GmbH & Co.KG, Siegburg, www.reckinger.de

Herausforderung Energiewende

Die Dokumentation „Herausforderung Energiewende“, die der StGB NRW gemeinsam mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund im Oktober 2011 erarbeitet hat, zeigt die kommunalen Handlungsoptionen zur Umsetzung der Energiewende auf der örtlichen Ebene auf. Dabei werden die durch die Gesetzesnovellierungen geschaffenen Möglichkeiten erläutert wie auch Themenfelder behandelt, die aufgrund der Energiewende verstärkt in der Diskussion stehen.

weitere Informationen

DStGB-Dokumentation No 106

Hrsg. Deutscher Städte- und Gemeindebund
Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen

  • Autoren und Autorinnen:
    Michael Becker, Sven Becker, Annette Brandt-Schwabedissen, Rudolf Graaff, Norbert Portz, Dr. Peter Queitsch, Johannes Schmitz, Roland Thomas
    Dezember 2011
  • 1. Auflage
  • A 4
  • 40 Seiten
  • zu beziehen über den Verlag WINKLER & STENZEL GmbH, Postfach 1207, 30928 Burgwedel, Tel.: 05139-8999-0, Fax: 05139-8999-50, E-Mail: info@spam.winkler-stenzel.de, Internet: www.winkler-stenzel.de

Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen - Textausgabe

Seit dem Erscheinen der 40. Auflage der Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen hat es zahlreiche Neuerungen gegeben, die eine Überarbeitung der Textausgabe erforderlich machten. So sind unter anderem die Freistellungsregelungen für Ratsmitglieder erweitert und die Regelungen zu den Integrationsräten neu gefasst worden. Mit dem Gesetz zur Stärkung der kommunalen Demokratie vom 9. April 2013 sind zudem die Voraussetzungen für die Zusammenführung der Bürgermeister- und Landratswahlen mit der allgemeinen Kommunalwahl geschaffen worden. Die aktualisierte 41. Auflage berücksichtigt alle Gesetzesänderungen bis April 2014 und gibt die wichtigsten Rechtsvorschriften der kommunalen Praxis an die Hand.

weitere Informationen

Die Textauswahl konzentriert sich neben der Gemeindeordnung auf die kommunalrelevanten Vorschriften aus dem öffentlichen Dienstrecht, dem Gemeindehaushalts- und -wirtschaftsrecht. Eine kurze Einführung erläutert die wichtigsten Merkmale des Kommunalverfassungsrechts - verständlich geschrieben für haupt- wie ehrenamtlich in der Kommunalpolitik Engagierte.

Hrsg:
Dr. Stephan Articus ist Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Städtetages Nordrhein-Westfalen
Dr. Bernd Jürgen Schneider ist Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen

  • ISBN: 978-3-555-01694-8
  • kartoniert
  • 41. Auflage
  • 313 Seiten
  • Erschienen: 2014
  • 168 mm x 120 mm
  • Preis: 9,99 Euro
  • zu beziehen über den Kohlhammer Verlag, Vertrieb, Heßbrühlstr. 69, 70565 Stuttgart, Tel. 0711-7863-7275, Fax 0711-7863-8430, www.kohlhammer.de 

Gemeindeordnung Nordrhein-Westfalen - Kommentar

Die GO NRW bildet die verfassungsrechtliche Grundlage für das Verwaltungshandeln der Kommunen in Nordrhein-Westfalen. Sie ist ständigen Änderungen und Ergänzungen unterworfen, die für die kommunale Praxis von Bedeutung sind. Gesetzestexte müssen jedoch für die kommunalen Praktiker/innen verständlich gemacht werden. Diese Aufgabe erfüllt der Kommentar "Articus/Schneider" in seiner 5. Auflage.

weitere Informationen

Der GO-Kommentar von Stephan Articus und Bernd Jürgen Schneider stellt weiterhin das bewährte Nachschlagewerk für die kommunale Praxis in NRW dar. Es eignet sich für alle in der Kommunalpolitik Engagierten.

Wie in den Vorauflagen legen die Herausgeber großen Wert auf fundierte und zugleich zugängliche Darstellung der Materie und ihrer juristischen Fragestellungen. Die Autoren sind oder waren Mitarbeiter der Kommunalen Spitzenverbände in Nordrhein-Westfalen und zeichnen sich insbesondere durch ihre praxisnahe Erfahrung in der kommunalrechtlichen Arbeit aus. Der Articus/Schneider bietet sowohl den Mitarbeitern der Verwaltungen als auch den ehrenamtlichen Angehörigen des Rates, der Bezirksregierung und anderer Gremien eine verlässliche Orientierung.

Autoren

Dr. Stephan Articus war bis Mai 2016 Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Städtetages Nordrhein-Westfalen
Dr. Bernd Jürgen Schneider ist Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen

  • ISBN 3-555-01782-2
  • kartoniert
  • 5. Auflage
  • 575 Seiten
  • Erschienen: 2016
  • A 5
  • Preis: 99,00 Euro
  • zu beziehen über Kohlhammer Deutscher Gemeindeverlag, Vertrieb, Heßbrühlstr. 69, 70565 Stuttgart, Tel. 0711-7863-7275, Fax 0711-7863-8430, www.kohlhammer.de

Handbuch Kommunalpolitik Nordrhein-Westfalen

Das Handbuch Kommunalpolitik Nordrhein-Westfalen will ehren- und hauptamtlichen Kommunalpolitikern einen umfassenden Einstieg in die kommunalpolitischen Arbeitsfelder und Arbeitsweisen ermöglichen. Die wichtigsten Themenbereiche der Kommunalpolitik werden fundiert und praxisnah erläutert. Neben Kapiteln zur Öffentlichkeitsarbeit und Bürgerbeteiligung wird das Verhältnis von Bürgermeister und Rat zur Verwaltung näher beleuchtet. Ferner wird der Bereich Kommunalfinanzen - Gemeindesteuersystem, Kommunaler Finanzausgleich, Haushaltsrecht mit NKF - umfassend dargestellt.

weitere Informationen

Kommunale Schriften für Nordrhein-Westfalen

Hrsg.
Dr. Stephan Articus
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Städtetages Nordrhein-Westfalen
Dr. Bernd Jürgen Schneider
Hauptgeschäftsführer des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen

  • Autoren und Autorinnen:
    Claus Hamacher, Kerstin Heidler, Dr. Stephan Keller, Klaus-Viktor Kleerbaum, Martin Lehrer M.A., Dr. Bernd Jürgen Schneider, Dr. Manfred Wichmann, Anne Wellmann, Andreas Wohland
  • September 2015
  • 3. Auflage
  • A 5
  • 169 Seiten
  • Preis (incl. MWSt.):
    Einzelexemplar 36,00 Euro
  • zu beziehen über den Kohlhammer Verlag, Vertrieb, Heßbrühlstr. 69, 70565 Stuttgart, Tel. 0711-7863-7275, Fax 0711-7863-8430, www.kohlhammer.de (online-Bestellung von Einzelexemplaren über das Internet)

Neues Kommunales Finanzmanagement NRW - Kommentar

hrsg. v. Kohlhammer Deutscher Gemeindeverlag

Mit der Novellierung des Haushaltsrechts ist die Kameralistik durch ein kaufmännisches Buchungs- und Rechnungswesen ersetzt worden. Spätestens seit dem 1.1.2009 müssen alle Kommunen in Nordrhein-Westfalen nach dem NKFG wirtschaften und haushalten.
Die vorliegende 2. Auflage der Kommentierung der haushaltsrechtlichen Vorschriften der Gemeindeordnung sowie der Gemeindehaushaltsverordnung bietet allen mit dem Haushaltsrecht in den Verwaltungen und den Räten Befassten sowie den kommunalpolitisch Interessierten eine zuverlässige Orientierung zu den neuen gesetzlichen Bestimmungen.

weitere Informationen

In die Erläuterungen sind die Erfahrungen der Autoren aus der Begleitung des Modellprojekts "Doppischer Kommunalhaushalt in Nordrhein-Westfalen" sowie aus dem Gesetzgebungsverfahren und der den Umstellungsprozess begleitenden Rechtsberatung der Gemeinden eingeflossen.
Die Autoren betreuen begleitend zu dem Druckwerk eine Internetseite mit laufend aktualisierten weitergehenden Informationen zu dem Umstellungsprozess bzw. zu dem NKFG. Auf der Internetseite www.nkf-kommentar.de finden sich ergänzende Informationen zu der Kommentierung.

  • Autoren und Autorinnen:
    Dieter Freytag, Beigeordneter und Stadtkämmerer der Stadt Brühl; Claus Hamacher, Beigeordneter und Andreas Wohland, Hauptreferent beim Städte- und Gemeindebund NRW; Beatrice Dott, Referentin der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement
  • 2. Auflage
  • DIN A 5
  • 326 Seiten mit 29 Übersichten
  • Zu beziehen über den Kohlhammer Verlag, Vertrieb, Heßbrühlstr. 69, 70565 Stuttgart, Tel. 0711-7863-7275, Fax 0711-7863-8430, www.kohlhammer.de (online-Bestellung von Einzelexemplaren über das Internet), ISBN: 978-3-555-30457-1
  • Preis 42,00 €
  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed
Video-Doku StGB NRW

Termine - Projekte

Initiativen - Portale