Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: 
Schrift:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift vergrößern
  • Deutsch
  • English

Heft Dezember 2014

Inklusion

Gründliche Prüfung garantiert

Anlagen

Städte- und Gemeindebund NRW und Landkreistag NRW zum neuen Kompromissvorschlag zur Inklusion

StGB NRW-Pressemitteilung 5/2014
Düsseldorf, 21.02.2014


Foto: Sebastian Bernhard / pixelio.de

Dank der konsequenten Haltung von Landkreistag NRW sowie Städte- und Gemeindebund NRW bezüglich der Kosten schulischer Inklusion hat die NRW-Landesregierung am gestrigen Tag ein neues Angebot unterbreitet. "Wir haben stets betont, dass wir für Gespräche, die uns einer Einigung näher bringen, offen sind. Wir werden diesen Vorschlag sowohl zügig als auch mit der gebotenen Sorgfalt prüfen und dann unsere Gremien entscheiden lassen", erklärten die Präsidenten von Landkreistag NRW, Landrat Thomas Hendele (Kreis Mettmann), sowie von Städte- und Gemeindebund NRW, Bürgermeister Roland Schäfer (Stadt Bergkamen), heute in Düsseldorf.

V.i.S.d.P.: HGF Dr. Bernd Jürgen Schneider, Pressesprecher Martin Lehrer M.A., Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen, Kaiserswerther Straße 199-201, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/ 4587-230, Fax: -292, -211, E-Mail: presse@spam.kommunen-in-nrw.de, Internet: www.kommunen-in-nrw.de

  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed
Video-Doku StGB NRW

Termine - Projekte

Initiativen - Portale