Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: 
Schrift:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift vergrößern
  • Deutsch
  • English

Heft Mai 2015

Klimaschutzplan

Gemeindekongreß 97 in Münster

1300 Teilnehmer - Festansprache von Ministerpräsident Rau Streitgespräch über „Stabilität durch Selbstverwaltung“

StGB NRW-Pressemitteilung 32/1997
Düsseldorf, 19.11.1997

Mehr als 1200 Bürgermeister, Stadtdirektoren, Ratsmitglieder und Verwaltungsexperten aus Städten und Gemeinden, Ministerien und Landesbehörden erwartet der Nordrhein-Westfälische Städte- und Gemeindebund am Donnerstag, 27. November 1997, zu seinem Gemeinde-kongreß ´97 in der Halle Münsterland. Diese größte kommunalpolitische Veranstaltung in Nord-rhein-Westfalen (Beginn 10 Uhr) steht unter dem Motto „Gesellschaft im Wandel - Stabilität durch Selbstverwaltung“. Der letzte Gemeindekongreß dieser Art wurde im März 1995 in Düs-seldorf abgehalten.

Eingebettet in den diesjährigen Kongreß findet in Münster die 14. Mitgliederversammlung des NWStGB statt. Diese kommt satzungsgemäß zweimal pro Kommunalwahlperiode zusammen und entscheidet über die Hauptlinien der Verbandspolitik sowie über Neubesetzungen im Haup-tausschuß und Präsidium, dem engeren beschlußfassenden Organ des NW Städte- und Ge-meindebundes.

Die Festansprache wird Johannes Rau, Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen, halten. Weiter richten NWStGB-Präsident Reinhard Wilmbusse, Marion Tüns, Oberbürger-meisterin der Stadt Münster, Landtagsvizepräsident Dr. Hans-Ulrich Klose und Hans Gottfried Bernrath, Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, Grußworte an die Delegierten und Tagungsgäste. Am Nachmittag (Beginn 14 Uhr) beleuchten Dr. Hugo Müller-Vogg, Herausgeber der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, und Prof. Dr. Werner Jann , Leiter des kommunalwissenschaftlichen Institutes der Universität Potsdam, in einem Streitgespräch die Rolle der Kommunen in einer von Globalisierung geprägten Wirtschaftswelt.

Der Gemeindekongreß ´97 wird abgerundet durch eine Ausstellung im Foyer der neugestalte-ten Halle Münsterland. Firmen aus dem Energie- und Fahrzeugbereich, Geldinstitute mit kom-munalem Bezug, Medienbetriebe sowie Fachverlage präsentieren ihre Produkte und stellen ihre Dienstleistungen vor.

V.i.S.d.P.: HGF Dr. Bernd Jürgen Schneider, Pressesprecher Martin Lehrer M.A., Städte- und Gemeindebund Nordrhein-Westfalen, Kaiserswerther Straße 199-201, 40474 Düsseldorf, Tel. 0211/ 4587-230, Fax: -292, -211, E-Mail: presse@spam.kommunen-in-nrw.de, Internet: www.kommunen-in-nrw.de

  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed
Video-Doku StGB NRW

Termine - Projekte

Initiativen - Portale