Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: 
Schrift:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift vergrößern

Mitteilungen - Finanzen und Kommunalwirtschaft

StGB NRW-Mitteilung 797/2005 vom 27.10.2005

Finanzsituation des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe geht in den am 26.10.2005 gegenüber den Kämmerern mitgeteilten Eckdaten zur Finanzsituation des LWL bzw. in dem Haushaltsplanentwurf für das Jahr 2006 davon aus, dass der Hebesatz zur Landschaftsumlage im Haushaltsjahr 2006 konstant bei 16,5 % verbleibt. Laut Mitteilung des LWL steigt das Gesamtvolumen des Verwaltungshaushaltes gegenüber dem Vorjahr um rd. 0,45 % an. Daher kann die Höhe der Landschaftsumlage nur durch eine Entnahme aus der allgemeinen Rücklage gehalten werden.

Der LWL behält sich vor, den Haushaltsplanentwurf 2006 nach Vorliegen der ersten Modellrechnung des LDS zum GFG-Entwurf 2006, mit der erst im Dezember/Januar gerechnet wird, anzupassen.

Az.: IV/1 903-00/42, 904-17

  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed
Video-Doku StGB NRW

Termine - Projekte

Initiativen - Portale