Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: 
Schrift:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift vergrößern

Mitteilungen - Wirtschaft und Verkehr

StGB NRW-Mitteilung 719/2008 vom 21.11.2008

Wettbewerb "Emissionsfreie Mobilität in Kommunen"

Das Bundesumweltministerium hat einen Wettbewerb für Städte und Gemeinden ausgelobt, die durch besondere Maßnahmen den Fußgängerverkehr und den Radverkehr fördern. Die Gewinner erhalten eine individuelle Image- und Informationskampagne von kommunalen Maßnahmen und Aktivitäten im Bereich des Fuß- und Radverkehr.

Der Wettbewerb richtet sich an alle Städte und Gemeinden ab 10.000 Einwohnern, die daran interessiert sind, die Fuß- und Radverkehrsförderung zu einem wichtigen Anliegen der kommunalen Verkehrspolitik zu machen. Zur Teilnahme aufgerufen sind sowohl Städte und Gemeinden, die bislang noch keinen Schwerpunkt in der Förderung emissionsfreier Mobilität gesetzt haben, als auch solche, die sich dem Thema schon gewidmet haben. Die Wettbewerbsbeiträge sollen ihren Ansatz zur Förderung des Fuß- und Radverkehrs darstellen und anhand eines standardisierten Fragebogens die Perspektive der kommunalen Verkehrspolitik für Fußgänger und Radfahrer beantworten. Eingereichte Konzepte werden anhand der Kriterien

- Potenzial der geplanten Maßnahmen,
- Innovationsgehalt der geplanten Maßnahmen,
- Beziehung der Zielgruppen,
- Rahmenbedingungen für emissionsfreie Mobilität in der Stadt/Gemeinde sowie
- langfristige Wirksamkeit

bewertet. Bis zum 10. Dezember 2008 müssen interessierte Kommunen einen Bewerbungsbogen ausfüllen. In einer zweiten Phase werden dann zwölf Städte und Gemeinden aufgefordert, eine detaillierte Bewerbung abzugeben. Von diesen zwölf Bewerbern werden dann vier Städte und Gemeinden von einer Jury ausgewählt, damit eine namhafte Werbeagentur eine bundeseinheitliche Image- und Informationskampagne in den jeweiligen Kommunen individuell angepasst umsetzen kann. Die Kosten für die Kampagne trägt das Bundesumweltministerium.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie Anregungen und Unterlagen sind unter der Adresse: www.kommunalwettbewerb.de erhältlich.

Az.: III 154-00

  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed
Video-Doku StGB NRW

Termine - Projekte

Initiativen - Portale