Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: 
Schrift:
  • Schrift verkleinern
  • Schrift vergrößern
  • Deutsch
  • English

Heft November 2014

Geschäftsbericht

STÄDTE- UND GEMEINDERAT Inhalt 1999

Geordnet alphabetisch nach Stichworten - die Fundstelle (Heft-Nummer / Seitenzahl) steht hinter dem Namen des Autors oder der Autorin

1 Jahr Ordnungspartnerschaft in Lippstadt
Wolfgang Schwade, Bürgermeister der Stadt Lippstadt   6/24

10 Thesen zur Landes- und Regionalplanung aus kommunaler Sicht   7/27

25 Jahre kommunale Gebietsreform in NRW- Grundgedanke und konkrete Verwirklichung
Heinz Köstering, Ministerialdirigent a.D. (Innenministerium NRW)   9/6

50 Jahre Espelkamp   5/23

50 Jahre Europarat - Entwicklung und Aufgabe
Hans-Gerd von Lennep, Beigeordneter beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   5/6

50 Jahre Grundgesetz aus Sicht des Parlaments
Prof. Dr. Rita Süssmuth MdB   5/17

A

Abfallbilanz 1997 für Nordrhein-Westfalen
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   3/27

Ärger im Dreiländereck
Roland Kirbach, Redakteur bei der Zeitung "Die Zeit"    8/6

Aktion "Schilderverhängen" in Selm
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   4/12

Aktionswoche des NRW-Ministeriums für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit
Dr. Christine Vollmer, NRW-Ministerium für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit  10/10

Albert Leifert neuer NWStGB-Präsident   1/26

Als Quereinsteiger auf den Bürgermeistersessel
Dr. Hans-Peter Schick, Mechernich   12/9

Analyse der Kommunalwahl in vier Städten
Dr. Rainer Bovermann, Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum   12/17

Ausstellung "799 - Kunst und Kultur der Karolingerzeit" in Paderborn
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   9/28

B

Beschlüsse des Präsidiums

- vom 25.11.1998   1/26

- vom 25.02.1999   4/18

- vom 26.05.1999   7/22

- vom 12.08.1999   9/27

- vom 27.09.1999   10/23

- vom 18.11.1999   12/32

Bewertung des neuen (Gleichstellungs-)Gesetzes
Dorothee Gutjahr, Vorsitzende des Ausschusses für Gleichstellung und Rudolf Böhm, Vorsitzender des Ausschusses für Recht und Verfassung des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   10/8

C

Contracting in zwei Bad Laaspher Schulzentren
Dr.-Ing. Heinrich Loske, Technischer Beigeordneter der Stadt Bad Laasphe   12/28

Contracting-Projekt in Waltrop
Matthias Hopp, Stadt Waltrop   7/23

D

Das Freilichtmuseum Kommern als Freizeit-Einrichtung
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   6/21

Das Grundgesetz und sein Weimarer Vorläufer
Jutta Limbach, Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts   5/14

Das Konversionsprojekt Flughafen Weeze-Laarbruch
Barbara Naus, Bürgermeisterin a.D., Weeze   11/6

Das neue Landesabfallgesetz NW (Thema des Heftes)   2/

Das neue Landesgleichstellungsgesetz
Hans-Gerd von Lennep, Beigeordneter beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   10/6

Das neue Preussen-Museum in Wesel
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   1/27

Das Profil der neuen hauptamtlichen Bürgermeister
Friedrich Wilhelm Heinrichs, Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   12/6

Der Bahnhof Hilden
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   2/3

Der Flughafen Düsseldorf und die Anlieger-Gemeinden
Edzard Traumann, Erster Beigeordneter der Stadt Ratingen   11/14

Der Flughafen Münster/Osnabrück als Impulsgeber der Region
Rudolf Steingrube, Geschäftsführer des LSGGewerbepark GmbH   11/19

Der Kampf von Kettwig um die städtische Eigenständigkeit
Guntmar Kipphardt, Ausbildungswerk der Wohnungswirtschaft in Bochum   9/24

Der Kongreß der Gemeinden und Regionen Europas
Dr. Josef Hofmann, Ehrenpräsident des Rates der Gemeinden und Regionen Europas   5/11

Der Naturpark Maas-Schwalm-Nette
Axel C. Welp, Landschaftsverband Rheinland   8/20

Der Oberbergische Kreis - Modell für die Sanierung des Kreishaushaltes
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   3/19

Der Verein "Arbeit und Leben"
Günter Schneider, Geschäftsführer, und Angelika Ziener, AGArbeit und Leben   7/16

Die 5-Prozent-Klausel bei Kommunalwahlen in NRW
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   8/25

Die alltägliche Arbeit einer Gleichstellungsbeauftragten
Rosa-Maria Biernat, Gemeinde Kirchhundem   10/13

Die "Anstalt des öffentlichen Rechts" - neu für Kommunen in NRW
Matthias Menzel, Rechtsassessor beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   12/29

Die Bildung der Stadt Bad Berleburg aus 22 Einzelgemeinden
Wilhelm Belz, Stadtbaudirektor a.D. (Bad Berleburg)   9/14

Die Deutsche Gesellschaft für Freizeit - Projekte und Aktivitäten in NRW
Prof. Dr. Joseph-Theodor Blank MdB, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Freizeit   6/23

Die Feuerschutzsteuer in Nordrhein-Westfalen
Volkmar Klein MdL  11/21

Die kommunale Gebietsreform als "Eingemeindung um jeden Preis"
Friedrich Wilhelm Heinrichs, Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   9/10

Die Kommune als Arbeitsplatz für Frauen
Martina Schütz, freie Journalistin, Bonn   10/16

Die konstituierende Ratssitzung - Probleme und Lösungsansätze
Andreas Wohland, Referent beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   9/26

Landesabfallgesetz - Die neue Rechtslage aus Sicht der Kreise
Dr. Alexander Schink, Beigeordneter beim Landkreistag Nordrhein-Westfalen   2/16

Die Regio-Bahn Kaarst-Mettmann
Jürgen Burmeister, freier Journalist, Düsseldorf   1/22

Die Sonderkreisumlage - wann zulässig?
Frank Stein, Referent beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   3/14

Die VHS Bergisch Gladbach als eigenbetriebsähnliche Einrichtung
Werner Ludwig, VHS Bergisch Gladbach   7/14

Die Woche der Bürgergesellschaft
Dr. Hildegard Hamm-Brücher, Vorsitzende der Theodor-Heuss-Stiftung, und Dr. Adrian Reinert, Geschäftsführer der Stiftung Mitarbeit   5/19

Die Ziele der Landesregierung beim Landesabfallgesetz
Thomas Buch, Leiter des Abfallrechtsreferates beim Landes-Umweltministerium NW  2/25

Digitalkameras - neue Möglichkeiten der Berichterstattung
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   5/21

Dokumentation: Bürgermeister und Landräte in NRW  10/20

Dokumentation: Flächenhaushaltspolitik   11/24

Dokumentation: Sitzverteilung in den Räten und Kreistagen von NRW  12/21

Drei Jahre IKO-Netz und kommunale Vergleichsringe
Andra Fallberg, Referentin, und Rainer Korte, Referent im IKO-Netz der KGSt Köln   10/26

E

"Enten füttern verboten!" - Wie sag' ich's meinen Bürgern?
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   4/13

Entwicklung der Kommunalfinanzen in NRW 1998/99
Claus Hamacher, Referent, und Frank Stein, Referent beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   3/21

Erfolgreiches Modell "Gesunde Städte und Gemeinden" im Erftkreis
Günter Hoffmann, Kreisdirektor des Erfkreises und Heinz Kowalski, Direktor des Instituts für Betriebliche Gesundheitsförderung in Köln   1/18

"Es muß eine gemeinsame Basis da sein" - Interview mit Henny Castelijn, Kerkrade
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   8/10

Euregios als Moderatoren grenzüberschreitender Zusammenarbeit
Sabine Ring, Journalistin, Euregio Rhein-Waal   8/13

F

Die städtischen Abfallbetriebe Hilden
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   2/14

Finanzierung der Volkshochschulen in NRW
Claus Hamacher, Referent beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   7/12

Flughafenausbau - Probleme aus volkswirtschaftlicher Sicht
Dr. Werner Reh, BUND-Landesverband NRW  11/12

Fluglärm - ein zunehmendes Problem
Joachim Hans Beckers, Vizepräsident der Bundesvereinigung gegen Fluglärm e.V.   11/16

Frauen in den Räten - eine "verschwindende Minderheit"?
Barbara Baltsch, freie Journalistin, Kerpen  12/20

Frauen in kommunalen Führungspositionen
Martina Schütz, freie Journalistin, Bonn   3/23

Freizeitgroßeinrichtungen
Petra Soika-Bracht, Ministerium für Arbeit, Soziales, Stadtentwicklung, Kultur und Sport   6/7

Freizeitprofil Niederrhein
Dr. Hans-Jürgen Ulbert, Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung   6/17

G

Gebietsreform im Ballungsraum - Expansionsbestrebungen der Stadt Köln
Dr. Karlheinz Gierden, Oberkreisdirektor a.D., Köln   9/21

Gemeindenachbarlicher Rechtsschutz bei Einzelhandelsgroßprojekten
Dr. Heinz Janning, Beigeordneter der Stadt Rheine   12/34

Gemeindliche Neugliederung im Amt Werl - Erinnerungen
Franz Haarmann, Amtsdirektor a.D., Werl   9/18

Geschäftsbericht 1998 der Abwasserberatung NRW
Michael Lange, Dipl.Ing., Dr. Peter Queitsch, beide Geschäftsführer, Claudia Nauta, Dipl.-Ing, Abwasserberatung NRW, Düsseldorf   5/24

Geschäftsentwicklung der Westfälisch-Lippischen Sparkassen
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   4/22

Gesetzestexte im Internet
Claus Hamacher, Referent beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   11/23

Gestaltungsfreiheit der Kommunen bei Verkehrsschildern
Roland Thomas, Referent beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund  4/9

Gleichstellung (Thema des Heftes)   10/

Grenzüberschreitender Arbeitsmarkt - Entwicklungen, Probleme und Chancen
Dr. Leon Frederix und Jolanda Boss, EURES-Projektbüro in Sittard (NL)   8/15

H

"Hab Acht" in der Silvesternacht
Heribert Rösgen, freier Journalist, Köln   12/31

Herzogenrath auf dem Weg zur europäischen Gemeinde
Angela Lüttgens, Stadt Herzogenrath   8/8

I

Interview mit Ministerin Ilse Brusis
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   6/10

Interview mit Ministerin Birgit Fischer
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   10/12

J

Jugendparteien - heimliche Gewinner der Kommunalwahl?
Ralf Jüngermann, Redakteur der Rheinischen Post, Langenfeld   12/15

K

Klöppeln in Marienheide mit der VHS
Anke Mortsiefer, freie Journalistin, Gummersbach   7/18

Kommunales Web-Design: Trends und Tips
Claus Hamacher, Referent beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   4/14

Kommunikation (Thema des Heftes)   4/

Kommunikation als Planungsressource
Dr. Barbara Mettler-v.Maibom, Professorin für Politik und Kommunikationswissenschaft, Essen   4/6

Kongreß "Zukunft der Stadt" in Saarbrücken
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   6/26

Konzepte zur Unternehmenssteuerreform
Dr. Bernd Jürgen Schneider, Erster Beigeordneter beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   7/24

L

Landesabfallgesetz - Folgen für das Gebührenrecht
Dr. Peter Queitsch, Hauptreferent beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   2/9

Lokale Agenda 21 - Anforderungen, Probleme, praktische Tips
Jens Harnack, Stadt Rheinberg   5/26

Luftverkehr als Motor der Entwicklung in NRW
Peer Steinbrück, Minister für Wirtschaft und Mittelstand, Technologie und Verkehr   11/11

M

Müllprognosen: Rechnung mit vielen Unbekannten
Ulrich Döhne, Referatsleiter beim Landes-Umweltministerium NRW  2/29

Mülltonnen-Werbung in Willich
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   3/4

N

Naturschutz und landschaftsbezogene Erholung in der Euregio rhein-maas-nord
Christa Eicher, Kreis Viersen   8/17

Neue Rechtslage bei 630-Mark-Jobs - Auswirkungen auf die Kommunen
Frank Stein, Referent beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   10/24

"Neue Steuerung" und Qualifizierung in Sankt Augustin
Beate Krumm, stellv. Abteilungsleiterin, Harry Liedtke, Sachgebietsleiter und Ulrike Löhr, Erste Beigeordnete bei der Stadt Sankt Augustin   1/14

"Neue Steuerung" - Vergleichsring im Kreis Warendorf
Herbert Gövert, Gemeindedirektor in Wadersloh   1/12

Neue Straßenverkehrsordnung und Radverkehr
Jörn Janssen, Diplom-Ingenieur, Hannover   1/24

Nordsee und Südsee Xanten - Beispiel für kommunales Freizeit-Management
Wilfried Meyer, Freizeitzentrum Xanten   6/20

Nutzen und Grenzen von Frauenförderplänen
Erika Coché, Stadt Niederkassel   10/15

NWStGB-Hauptausschuß in Paderborn
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   9/30

P

Paderborn/Lippstadt - Porträt eines Regionalflughafens
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   11/9

Parkgebühren und Einkaufsverhalten
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   4/23

Pressekonferenz zur Verwaltungsstrukturreform
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   3/25

Probleme beim Wiegen und Identifizieren von Hausmüll
Bruno Koch, Werkleiter, und Jochen Maywald, Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn   9/31

Projekt zum Gebäudemanagement in Hürth, Kürten und Wipperfürth
Hans Seigner, Mitglied des Vorstandes der Kreissparkasse Köln und Peter Tirlam, Gemeindedirektor a.D.   12/33

R

Rechtsfragen der Kreisumlage
Dr. Bernd Jürgen Schneider, Erster Beigeordneter beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   3/6

Rechtsschutz und Schadenersatz im neuen Vergaberecht
Gundolf Bork, Hauptreferent beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund, Markus Bruns, Rechtsreferendar und Michael Becker, Referent der Abwasserberatung NW  2/31

Reportage "Große Überraschung am Wahlabend"
Heribert Rösgen, freier Journalist, Köln   10/19

S

Sachkundige Bürger und Einwohner
Jörg Wacker, Rechtsreferendar beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   7/20

Südsee-Gefühle im Freizeitpark
Evelyn Binder, Redakteurin beim "Kölner Stadt-Anzeiger"   6/6

St

Stadtbus im Kommen - Seminar von VDVund DStGB
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   6/28

U

Urban Entertainment Center
Jochen Franck, Unternehmensberatung Wenzel & Partner BDUin Hamburg   6/12

V

Veränderungen in der Kinolandschaft
Kim Ludolf Koch und Thomas Pintzke, RMCmedien consult GmbH  6/15

Verkehr im deutsch-niederländischen Grenzland
Dr. Wulf-Henrich Reuter, Geschäftsführer der Euregio rhein-maas-nord   8/23

Verwaltungsmodernisierung - Umfrage unter den NWStGB-Mitgliedsstädten und -gemeinden
Hans-Gerd von Lennep, Beigeordneter beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   1/6

VHS und die Novellierung des Weiterbildungsgesetzes
Reiner Hammelrath, Landesverband der Volkshochschulen NRW e.V.   7/9

W

Warsteiner Reformkonzept - Ansätze für ein integrales Management
Clemens Werner, Bürgermeister in Warstein   1/8

Was ändert sich für die Kommunen durch das Landesabfallgesetz?
Dr. Hans-Ulrich Schwarzmann, Beigeordneter beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   2/6

Weiterbildung als kommunale Aufgabe
Dr. Bernd Jürgen Schneider, Erster Beigeordneter beim Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebund   7/6

Wie geht's weiter ohne Amt - Gespräch mit Bürgermeisterin a.D. Anke Riefers
Martin Lehrer M.A., Pressesprecher des Nordrhein-Westfälischen Städte- und Gemeindebundes   12/12

Z

Zur Geschichte der Landschaftsverbände in NRW
Wilhelm Ribhegge, Privatdozent und Historiker an der Universität Münster   4/19

  • Facebook
  • Twitter
  • RSS-Feed
Video-Doku StGB NRW

Termine - Projekte

Initiativen - Portale